Bis zu 37° im Osten des Landes. Sowohl der öffentlich rechtliche Rundfunk, als auch die Privaten sind sich einig: Das ist die erste nennenswerte Hitzewelle im Jahr 2019. Für Mitte Juni keine Seltenheit, aber heuer eine Rarität. Es ist also soweit, Arbeiten bei Hitze. Das Büro als Sauna. Es wird wieder geschwitzt: Von der Stirn über das Gesicht den Hals hinunter. Durch Hemd und Shirt. Jede unnötige Bewegung beschleunigt den Prozess der Dehydration. Die schnellsten Tropfen schaffen es bis zum Steißbein. Vielleicht auch weiter. Viel weiter. Es wird unangenehm. Aber was können wir dagegen tun? Wir haben uns im Team besprochen und ein paar Tipps für euch, um trotz Hitze coole Gedanken zu wahren.

 

Schneller und effektiver arbeiten bei Hitze.

Wer schneller arbeitet, darf auch früher heim und vermeidet so die Stauhitze. Telefonate kurz halten. Shortcuts benutzen. Besprechungen sofort auf den Punkt bringen. “Ja. Verstanden”, sollte nicht als geflügeltes Wort betrachtet werden, sondern inhaltlich auch so gelebt werden. Lange Reden vermeiden. Small Talk reduzieren. Es gibt viele Möglichkeiten, Zeit zu sparen. Und am Ende: Raus ins Freie!

Arbeiten bei Hitze

Gelegenheit macht erfindersich

Wer früher kommt, geht auch früher

Gleitzeit voll ausnutzen. Vor allen Kollegen das Büro betreten und vor allen Kollegen dieses wieder verlassen. So einfach ist es. Da bleibt noch Zeit zum Abkühlen. Im Schanigarten, im Freibad oder am See. Ein nettes Posting in den Sozialen Medien für die Kollegen im Büro darf natürlich auch sein. Das Foto im Bikini oder in der Badehose wird im Büro die Runde machen.

 

Etikettenschwindel

In Ausnahmefällen darf die Etikette zu kurz kommen. So wie die Hose. Das muss man Männern einfach erlauben. Nicht jeder kann sich luftiges Leinen leisten. Dort, wo das Hemd kurz sein darf, sollte dies auch die Hose dürfen. #shortsforall

Arbeiten bei Hitze

Tiefgekühlt

Sonnenuhr

Flexible Arbeitsplätze haben den Vorteil, dass man mit ihnen wandern kann. Im Büro und mit der Sonne. Somit ist Sesselrücken angesagt: Sich im Büro das schattigste Plätzchen aussuchen und sich dort niederlassen. Jobrotation einmal anders.

 

Für kleine Jungs (und Mädchen)

WCs sind aus Erfahrung oft die kühlsten Plätze in Gebäuden. Sie haben selten Fenster und sind meistens schattig in den Büro-Räumlichkeiten gelegen. Es zahlt sich also aus, für das ein oder andere Telefonat das stille Örtchen aufzusuchen.

 

Abstinenz

Alkohol hat am Arbeitsplatz nichts zu suchen. Bei Hitze gilt das doppelt. Auch wenn ein kühles Bier oder ein Limoncello eine coole Versuchung sind. Hände und Lippen weg.

Flip-Flop Party

Flip-Flops gehören zum Sommer wie das Amen zum Gebet. Und sie gehören in jeden Rollcontainer. Schaut keiner hin, heißt es, Schuhe und Socken weg. Mit Flip-Flops lässt sich die Hitze viel leichter ertragen. Und man ist zudem im Trend.

Coolness beim Arbeiten.

Keep calm and be cool.

Lactosefreiheit

Irgendwer hat heute behauptet, dass man bei Hitze keine Milchprodukte essen sollte? Demzufolge wären Veganer im Vorteil. Immer. Nicht nur im Sommer bei Hitze. Ob es tatsächlich hilft, wollen wir herausfinden und auf den Latte Macchiato zugunsten eines Eiskaffees verzichten.

 

Wassertreten

Der alte Trick mit dem Wasserbad. Eiskaltes Wasser. On the rocks. Im Kübel unterm Schreibtisch. Die Kälte steigt dann langsam über die Beine und den Torso zum Kopf. Bis in die Arme. Hoffentlich. Dann wird der von oben nach unten fließende Schweiß neutralisiert. Achtung bei abruptem Aufstehen.

 

Freibad Office

Home Office war gestern. Bei Hitze gilt Feibad Office. Ob das der Dienstvertrag erlaubt? Verhandlungsgeschick ist gefragt. Einfach mal vorschlagen. Handy aufladen und Powerbank besorgen. Einziges Hindernis: Der Stand-PC, der bleibt wohl im Büro.

Arbeiten bei Hitze

Arbeiten bei Hitze

Mit leichter Decke schlafen

Das Power-Nap im Büro bei voll aufgedrehter Klimaanlage kann Kollateralschäden hervorrufen. Wer auf sein Power-Nap kurz nach Mittag nicht verzichten will, der sollte sich mit einer leichten Decke betten. Wer will denn schon nach einem Erholungsschlaf krank werden.

 

Hitzeunterschiede klein halten

Chefs sind cool. Logisch. Haben sie auch die coolsten Büros mit der besten Klimaanlage. Wer also auf seine Gesundheit achten will, der sollte bei großer Hitze das Chefbüro meiden. Denn klein gehaltene Temperaturunterschiede sind gut für den Kreislauf. Wer oft zwischen heiß und kalt wechselt, schadet seinem Organismus.

Den Kopf vor Sonnenstrahlen schützen

Klein machen. Verstecken. Kopf unter den Schreibtisch. Bei Hitze ist vieles erlaubt. Der Vorteil dabei: Bei der Aufgabenverteilung rutscht man vielleicht sogar unten durch. Somit ist man für den Tag projektlos und kann ins Freibad wechseln. Dem Team sei Dank.

Wir wünschen allen einen kühlen Sommer!