Im Grunde kann man Marketing als Lead Konversation verstehen. Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts wurden Ton angebende Kampagnen für die Kunden ausgearbeitet. Im Zentrum standen analoge Werbeträger. Seit einer Weile agiert dabei der Werber als Impulsgeber für die Inhalte seiner Nutzer. Und neuerdings wird vielmehr aus einer Abseitsposition agiert. Wobei digitale Medien maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben. Distributor ist nun die Community, welche das vermittelnde Medium bedient. Content Creation wurde somit zunehmend Sache der Nutzer (UGC). Was für eine Rolle spielt dabei das Remixing von Inhalten? Mehr darüber, und wie wir Ihre Marke perfekt ins Social Media Spotlight rücken, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Das Potential von User Generated Content (UGC)

Die Inhalte von User Generated Content (UGC) werden „von realen Leuten“ definiert. Abbildungen, Videos, Berichte, Blogartikel, Kommentare sind die populären Formen des daraus resultierenden Contents. UGC macht dabei Bedürfnisse deutlich. Die daraus resultierenden Erkenntnisse werden im Marketing mittlerweile mehr als 15 Jahre gesammelt und ausgewertet. Erfolg ist messbar und zeigt sich definitiv in der Kennzahl des ROI (Return of Interest) aus den von Nutzern generierten Inhalten. Entsprechende Statistiken machen dies sichtbar.

Die zunehmende Beliebtheit von Kanälen wie TikTok und Instagram Reel hat das UGC auf ein spannendes Niveau gehoben. Und jetzt kommt der Trend der “Neuauflage” hinzu. Der Remix bereits etablierter Inhalte ist nun eine eigenständige Kunstform. Der Marken-Kontext wird dabei gut aufbereitet zur Verfügung gestellt, und mit einem individualisierten Selbstausdruck überlagert. Die neue Chance zum Mischen des UGC mit etablierten Inhalten, ist dabei als Anreiz angeboten. Der Lifestyle der Marke wird brandneu transportiert. So erstellt, diskutiert und verbreitet die Community ihre eigens gestalteten Liebhabereien.

Die Community motivieren

Das erklärte Ziel dieser zukunftsweisenden Variante des Empfehlungsmarketing ist also eine neue Form der Co-Produktion. Nutzer zelebrieren deren Selbstausdruck über vorhandene Formate. Die Marke liefert dafür Templates und Werkzeuge. Dies gewährleistet, dass gewünschte Inhalte verbreitet werden. Was es dafür benötigt, sind die dafür geeigneten Bedingungen. Und eine inspirierende Triebkraft.

Takeaways

Für die Umsetzung von UGC-Remix-Ideen benötigt man ausgefallene, spannende Tools. Dinge wie Bildbearbeitung, Video-Tool oder Soundcloud werden dabei so aufbereitet, dass sie (innerhalb eines vorbestimmten Rahmens) sehr einfach in der Nutzung sind. Flott und unkompliziert – am besten “On Click” – sollte die Devise sein. Ein kreativer Puffer wird als Draufgabe angeboten, sodass die User richtig Spaß mit dem Thema der Marke haben. Die Motivation Likes & Shares auszugeben, steigt dadurch immens. Je angesagter das Gadget, umso zuverlässiger werden auch andere Nutzer auf die Kampagne aufmerksam!

 Unsere Tipps:

  • Stellen Sie konkrete Mittel zur Verfügung, die eine Wiedererkennbarkeit garantieren. Digitale Werkzeuge helfen Ihren Nutzern, effektiv den Inhalt zu erstellen. Beispiel: GIFs zum Selbermachen.
  • Gadgets müssen nach der Aufbereitung des Materials für die Kampagne mit den anvisierten Social-Media-Kanälen kompatibel sein.
  • Setzen Sie entsprechende Social-Media-Strategien ein. Wichtig: Diese optimieren und auf die Zielgruppen gut abstimmen! Nutzen Sie dafür Kanäle, die zu Ihnen und Ihrer Marke passen.
  • UGC kann bis zu 28% Steigerung in der Verbreitung finden – über den Original-Kontext der Marke hinaus. Wichtig ist deshalb, mit der Community laufend in Verbindung zu bleiben.
  • Risikomanagement von UGC: Ein laufendes Monitoring sollte sichergestellt sein, um das Marken-Renommee zu schützen. Die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht, weshalb es bei unbeobachtetem UGC zur Verbreitung von negativem Inhalt kommen kann. Überprüfen Sie stets die von Usern erstellten Remixes. Um schnell reagieren zu können – und ja, damit es keinesfalls zu einer viralen Sturmflut kommt.

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Ihre Marke durch User Generated Content ausgebaut und kultiviert werden kann, nehmen Sie >> hier << Kontakt mit uns auf!