Marketingtrends 2022 – was uns im neuen Jahr erwartet

5.Jan, 2022 | Allgemein, Trends and Innovations

Ob auf Spotify, Instagram oder beim Durchforsten des Kalenders – Jahresrückblicke sind eine feine Sache. Sie zeigen unsere Glanzmomente, auf die wir stolz sein können, an welchen Stellen wir uns vielleicht noch verbessern könnten und was die größten Learnings des alten Jahres waren.

Neben der Retrospektive ist für kluges Marketing aber vor allem der Blick in die Zukunft, anlässlich des Jahreswechsels, ein spannender Moment. Prognosen, Schätzungen und Entwicklungsreports sind wichtige Tools, um schon frühzeitig die richtigen Schritte zu ergreifen und nicht erst als Schlusslicht auf den Trend-Wagon aufzuspringen.

Zum Glück muss man sich dabei nicht auf die Glaskugel verlassen oder selbst vage Vorhersagen zusammenreimen: Auf Basis von Studien, Umfragen und gesammelten Daten haben gescheite Köpfe (etwa von Deloitte, Falcon Marketing oder Reachbird) hier bereits verlässliche Reports kreiert, die uns einen ersten Ausblick auf die Marketingtrends 2022 geben. Hier ein kleiner Überblick für Early Birds.

Bite-sized Content für das Zeitalter der Ablenkung

Bereits in den Neunzigerjahren rief Georg Franck die Ära der Aufmerksamkeitsökonomie aus und begründete damit einen Begriff, der heute relevanter ist denn je. Aufmerksamkeit ist eine Währung, die immer knapper wird und um die sich immer mehr Marken, Medien und Unternehmen bemühen. Die stetig steigende Flut an Content im Internet führt dazu, dass User immer kürzere Zeitspannen bei individuellen Postings verbringen wollen.

Was bedeutet das für Ihre Marketing-Strategie 2022? Bite-sized Content ist das Zauberwort. Kleine Informationssnacks also, komprimiert auf das Wesentliche und optimiert für die scroll-freudige Zielgruppe.

Equalizer Vergleichsbild

Voice Marketing als SEO-Booster

„Alexa, was sind die Marketingtrends 2022?“ Wer im kommenden Jahr das volle Potential ausschöpfen möchte, sollte auf keinen Fall auf Voice Marketing vergessen. Immerhin nutzt rund ein Viertel der Deutschen bereits mindestens einen Smart Speaker – wie Alexa (Amazon), Siri (Apple) oder den Google Assistant. Mit diesen werden nicht nur Musik abgespielt und Smart Home Geräte gesteuert , sondern auch, immer häufiger, Informationen gesucht und neue Produkte bestellt.

Aus diesem Grund wird es unerlässlich, den eigenen Content SEO-technisch auch hinsichtlich der Sprachsuche bestmöglich zu gestalten sowie auch die Konzeption und Umsetzung von Voice Apps – also eigens programmierter Funktionalitäten des Unternehmens über den Smart Speaker – anzudenken.

Short and Sweet – mit Kurzvideos zum Social Media Erfolg

Lustiger, interessanter oder emotionaler Video Content ist nicht erst seit TikTok eine Wunderwaffe im Marketing. Ganze 86 Prozent der Unternehmen setzen laut einer Studie von Wyzow auf Videos, um die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppen zu fangen. Apropos Aufmerksamkeit: Wie bereits erwähnt befinden wir uns im Zeitalter der Aufmerksamkeitsökonomie, was ein wichtiger Faktor für den enormen Erfolg von Kurzvideoformaten ist, wie wir sie von TikTok oder Intagram Reels kennen und lieben.

Auch 2022 nimmt dieser Marketingtrend weiter an Fahrt auf und macht es lohnenswert, den eigenen Content in kurze, unterhaltsame und/oder informative Bewegtbilder zu verpacken, damit Ihre Botschaft ankommt

Beispielbild mit Händen aus Bildschirm

Social Commerce – die Symbiose von Content Marketing und E-Commerce

Es war bereits im vergangenen Jahr ein großer Meilenstein im Marketing-Kosmos: Die Integration von Online-Shops bzw. Checkout-Funktionen auf Social Media Plattformen. Diese hat die Internet-Giganten von ihrer alten Rolle – als Werbetafeln und Promo-Tools – direkt an das Ende des Sales Funnels befördert. Oder ist gerade im Begriff, dies zu tun. Denn im kommenden Jahr deutet alles darauf hin, dass sich der Marketingtrend 2022 hin zu Social Commerce noch mehr verschärfen wird. Verkäufe können dann direkt auf Plattformen wie Facebook oder Instagram abgeschlossen werden, wenn User dort ein Produkt entdecken oder aktiv danach suchen. Das vereinfacht die Customer Journey beträchtlich, muss aber auch bei der Social Media bzw. Content Strategie mitbedacht werden.

Denn wenn Content Marketing und E-Commerce immer näher zusammenrücken, müssen diese beiden Disziplinen auch in der Erstellung noch enger miteinander vernetzt werden. Content Commerce ist die Wortschöpfung, die aus dieser Symbiose hervorgeht – eine Strategie, die für den Social Commerce Trend unverzichtbar ist, da mit ihrer Hilfe der Content an den strategisch perfekten Stellen in die digitale Customer Journey integriert werden kann.

Die Cookie-Revolution – eine neue Ära von Datenschutz?

Firefox und Safari haben sie bereits abgeschafft, in den kommenden Jahren will auch Google Chrome Third Party Cookies – also die Tracking-Methode, die Drittanbietern Informationen über Userverhalten bereitstellt – nicht mehr erlauben. Ob dies das Ende von Tracking bedeutet wird freilich bezweifelt, klar ist aber, dass der Online-Platzhirsch mit diesem Schritt manche Werbetreibende zum Umdenken zwingen wird – je früher desto besser.

Folglich lautet ein weiterer Trend für das kommende Jahr: Selbst aktiv werden, was die Analyse der Zielgruppe, deren Wünsche und Verhalten im World Wide Web angeht. Die Möglichkeiten dafür sind zahlreich – von First Party Daten, über Open Source Data bis hin zu klassischer Marktforschung. Hauptsache, die Methoden entsprechen den gültigen Datenschutzgesetzen und man hat die Fäden selbst in der Hand.

Schloss vor digitalen Codezeilen

Fazit für die Marketingtrends 2022

Viele Trends sind schon im vergangenen Jahr ins Rollen gekommen und werden 2022 noch mehr an Bedeutung gewinnen. Wer also in den Bereichen Video-Content oder Voice Marketing bisher noch keine Strategie entwickelt hat, sollte spätestens jetzt damit beginnen, um nicht hinter der Konkurrenz zurückzubleiben. Davon abgesehen gilt es, im neuen Jahr die kurze Aufmerksamkeitsspanne der User zu berücksichtigen, Content Marketing und E-Commerce als ineinandergreifendes Duo zu betrachten und zu überlegen, wie man seine Zielgruppe aus eigener Kraft besser kennenlernt.

Sie haben noch Fragen oder wünschen sich Unterstützung dabei, Ihr Unternehmen optimal auf die kommenden Marketingtrends 2022 vorzubereiten? Nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf, wir helfen Ihnen verlässlich,  multidimensional und am Puls der Zeit.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.