Wir schreiben das Jahr 2019. Es ist August. Wir sind mitten im ersten Sommer unter neuer Flagge. Gehisst, um der Markenwelt zu besserer digitaler Performance zu verhelfen. Neue Ideen und Visionen haben uns beflügelt. Die Lust nach Neuem hat uns getragen. Wir haben Horizonte erweitert und Grenzen verschoben. Und die Geschichte geht immer noch munter weiter. Eine Aktion jagt die andere. Aktuell stehen wir vor dem größten Exodus unserer jungen Agenturgeschichte. Wir ziehen nämlich aus. Nicht um. Wir ziehen aus. Gehen auf Bürofrische. In die Berge. Weg von unserem Standort Wien. Wir verlassen unser gewohntes und vertrautes Habitat. Das komplette Team inklusive Infrastruktur. Wir sehen uns am Riegelhof wieder.

Bürofrische am Riegelhof.

Man darf sich von uns viel erwarten. Auch, dass wir manchmal den Vogel abschießen. Mangelnden Mut kann man uns nicht vorwerfen. Genau deshalb wagen wir diesen Schritt. Nächste Woche packen wir unsere Sachen und ziehen fort. Zum wohl schönsten Arbeitsplatz unterhalb der Rax. Wo einst Heimito von Doderer seine Sommerfrische verbrachte, machen wir Bürofrische. Dort, wo die Strudelhofstiege entstanden ist, lassen wir uns nieder und inspirieren. Wir gehen arbeiten, wo andere Urlaub machen können. Oder heiraten und feiern. Lange haben wir gesucht, schnell haben wir den Riegelhof gefunden. Wir freuen uns schon auf die werktägliche Wochenendstimmung. Für alle, die nicht mit uns mitkommen können. Kein Problem. Hier an Ort und Stelle eröffnen wir ab sofort unsere Riegelhof Diaries. Bürofrische zum Nachlesen.

Riegelhof Landsitz Doderer

Der Riegelhof Landsitz Doderer

Erster Eintrag: Riegelhof Diaries vom Montag, 12. August 2019

 

Was sich vielleicht wie Urlaub anfühlen könnte (oder sollte), ist es genau genommen nicht wirklich. Nur ein kleines bisschen. Wir werden uns für ein paar Tage verkriechen. Somit entfällt die tägliche Fahrt in die Arbeit. Urlaub eben. Wir können uns also freuen. Auch auf die Aussicht auf Vollverpflegung. Wir haben nämlich für unsere Bürofrische Vollverwöhnung gebucht. Vorfreude ist bekanntlich die größte Freude und der beste Koch. Oder war es Hunger? Egal. Der Riegelhof war über 100 Jahre nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Demnächst gehört das Anwesen all inklusive uns. Veranden, Bibliothek, Musiksalon, Badehaus und satte 13 Hektar Wälder, Wiesen und Bächer werden wir beschlagnahmen. Wir tauchen ein in die Tiefe literarischer Vergangenheit.

Ach ja. In den sozialen Netzwerken werden wir auch ein paar Storys teilen. #dodererdiaries und #bürofrische sind unsere hochoffiziellen Hashtags für Instagram und Twitter.  Für Facebook verwenden wir schon lange keine Hashtags mehr. Das macht keinen Sinn.

 

Zweiter Eintrag: Riegelhof Diaries vom Dienstag, 13. August 2019

Bald werden wir die Stadt verlassen. Es sind nur noch wenige Tage. Die Vorbereitungen auf den digitalen Exodus sind voll im Gange. Wie einst der Schriftsteller wollen wir die Muse finden. Ob sie uns küssen wird, das wissen wir nicht. Man hat es uns aber stark in Aussicht gestellt. Das Ankommen dort, soll der schönste Moment sein. Wir sind gespannt. Neugierig. Aufgeregt. Arbeiten unter freiem Himmel. Oder dort, wo literarische Bestseller, wie die Strudelhofstiege, entstanden sind. In den selben vier Wänden. Wie vor über 100 Jahren. Damals waren es Romane. Heute ist es Content. Spannend. Je mehr wir uns damit beschäftigen, desto neugieriger werden wir.

Digitale Bürofrische

Digitale Bürofrische

Wie die Strudelhofstiege einen wichtigen Einblick in das Wien seiner Zeit gibt, wollen wir einen Einblick in das digitale Marketing unserer Zeit geben. Live. Vor Ort. Echtzeitkommunikation.

 

Dritter Eintrag: Riegelhof Diaries vom Freitag, 16. August 2019

Koffer packen. Nicht so schnell. Wir haben noch etwas Zeit. Doch die Planung für den Exodus läuft. Wie viele technische Geräte wollen wir mitnehmen? Einige müssen wir mitnehmen. Wir können ja den laufenden Betrieb nicht einfach zusperren. Zum Glück kann man vieles vorplanen. Sämtliche Contentpläne für unsere Kunden sind bereits abgesegnet und die diversen Postings und Blogbeiträge vorprogrammiert. Das verschafft uns etwas Luft und Raum. Raum, den wir im Riegelhof reichlich zur Verfügung haben. In alle Richtungen. Man hat uns erzählt, dass die Tage im Riegelhof schön sein sollen. Die Abende und Nächte noch schöner. Und, dass es der größte Luxus sein wird, verzichten zu können.

Wir werden also mit sparsamen Luxus umgehen. Klingt ganz starkt nach einem spannenden Abenteuer. Wir wollen dort die Ruhe finden, von der andere nur träumen. Liegestuhl statt Bürosessel, Grillerei statt Brötchen vom Anker und die Rax im realen Blick, statt des Schneebergs durch die Glasfront. Und obendrauf eine natürliche Klimaanlage, statt des kalten Gebläses.

 

Vierter Eintrag: Riegelhof Diaries vom Dienstag, 20. August 2019

Jetzt sind wir fort. Verreist. Weg. Unser Exodus ist vollzogen. Wir haben Wien den Rücken gekehrt und sind im Riegelhof eingekehrt. Nun sind wir da. Angekommen. Noch nicht runtergekommen. Dafür brauchen wir noch Zeit. Die Hektik des Alltags hat uns noch im Griff. Dem Content verschrieben, dem Content verpflichtet, gehen wir noch unserer Arbeit nach. Ganz so einfach ist es nicht, nichts zu tun. Ein radikaler Cut ist vorerst unmöglich. Als Team wollten wir Zeit für uns selbst. Noch gehört die Zeit unseren Kunden. Es heißt ja auch Bürofrische und nicht Sommerfrische. Zwischendurch aber erkunden wir den Riegelhof. Hier gibt es viel zu entdecken. Kennengelernt haben wir gleich Silva, den Verjus Drink. Ein saurer Saft aus grünen unreifen Trauben.

Ein natürliches Erfrischungsgetränk. Serviert mit Zitrone, Himbeeren und Trauben. Eisgekühlt. Ein altes Rezept aus einem Kochbuch, welches im Riegelhof entdeckt und zu neuem Leben erweckt wurde. Wie damals. “Unreife Trauben mit Alkohol versetzen, Zucker dazu und stehen lassen. Vor dem Trinken mit Wasser aufspritzen.” Einfach, oder?

Silva der Verjus Dring

Empfang am Riegelhof

 

Natürlich haben wir uns auch mit Heimito von Doderer auseinandergesetzt. Der einstige “Hausherr”, hier am Riegelhof. Der minutiös wahrnehmende, skurril groteske Schriftsteller hat hier und von hier aus sehr viel verdichtet. In seinen Romanen werden viele Details geschildert, die vor Ort real zu sehen sind. Eine ausführliche Hausführung von Claudia Girardi (Preinblicke) hat uns kurzweilig in die Vergangenheit zurückversetzt. Damals waren es Briefe, die Heimito der Welt geschrieben und hinterlassen hat. Heute würde man wohl eher guten literarischen Content dazu sagen.

Preinblicke

Heimito von Doderer Preinblicke

 

Fünfter Eintrag: Riegelhof Diaries vom Mittwoch, 21. August 2019

Die letzten Glutreste vom Lagerfeuer werden erst kurz vor Mitternacht mit Wasser gelöscht. Nun kann der sternenklare Himmel über dem Riegelhof seine ganze Magie ausspielen. Fuchs und Hase dürfen sich jetzt endlich ungestört Gute Nacht sagen. Nur die Hauskatze zeigt keine Ermüdungserscheinungen. Das Content Artists Team bettet sich aber. Der erste Tag am Riegelhof ist überstanden.

Digitalagentur Wien

Yoga Artisten

Tag zwei beginnt mit individuellem Programm. Lauf-Artisten und Yoga-Artisten wählen die sportliche Variante. Gut für den Körper, den Geist und wie so oft auch für die Seele. Ein Foto kann nicht zeigen, welche Auswirkungen eine Yoga-Premiere haben kann. Einen Besen kann man nicht biegen. Außer er bricht. Davongekommen sind alle. Mit viel oder mit weniger Muskelkater. Der Rest beginnt, wie sonst so üblich. Mit Kaffee. Die Schlange vor dem Automaten noch überschaubar.

Der Rest des Vormittags gehört teaminprogress. Also uns. Michael will mit uns üben. Und spielen. Artistisch hat er gemeint. Wir haben viele Aufgaben zu lösen. Keine einzige davon ist digital. Neuland. Trotzdem schaffen wir es. “Turmbau zu Babel” und “Kleingartenverein” sind keine großen Hürden. Entscheidungsprozesse, Kommunikation und Gruppendynamik werden dabei aufgedeckt. Wir wissen jetzt was in Zukunft zu tun ist. Sogar beim Einradfahren war die Hilflosigkeit kürzer als ein Wimpernschlag. Wir sind Artisten. Das merkt man eben.

Digitalagentur Wien

Teambuildung by teaminprogress

Sechster Eintrag: Riegelhof Diaries vom Donnerstag, 22. August 2019

Gestärkt von der Theorie Raoul Schindler’s und dem Modell der Rangdynamik, geht der Tag nahtlos in eine etwas längere Nacht über. Es gibt viel zu besprechen. Das tun wir auch. Für einen Abend vergessen wir, dass wir digital denken. Gespräche gesellen sich zu gutem Essen und gutem Wein. Wir hören zu und lernen dabei, dass das die schönste Form der Kommunikation ist. Die Brücke zu unserer täglichen Arbeit ist geschlagen.

Am dritten Tag sind wir noch nicht am Ziel, aber einen Schritt näher. Der Exodus macht sich langsam bezahlt. Wir sind angekommen und jetzt auch runtergekommen. Erstaunlich, wie schnell das geht. Plötzlich können wir warten und gönnen uns die Zeit. Jene Zeit, die wir hier finden wollten. Die Bürofrische tut uns gut. Uns allen. Jedem einzelnen. Die Umgebung rund um den Riegelhof trägt ihren Teil dazu bei. Rollen und Funktionen werden teilweise neu gemischt. Das mit den Rängen müssen wir aber noch etwas üben und verinnerlichen. Alpha, Beta, Gamma und Delta sind auf dem Weg das Gegenüber zu überwinden. Gemeinsam. Und nicht jede/r für sich.

Digitalagentur Wien

Die Entspannung.

Siebenter Eintrag: Riegelhof Diaries vom Mittwoch, 28. August 2019

Die Zeit war kurz. Viel zu kurz. Wir hätten noch länger bleiben wollen. Doch der Alltag hat uns eingeholt. Und so rollen wir erneut die Tage von in der Früh bis in den Abend auf. In unserem feinen Dachgeschoss. Was bleibt sind emotionale Erinnerungen. Hinterlassen haben wir auch digitale Spuren im Netz. Die Bürofrische vor Ort war eigentlich auch ein Content Marketing Workshop. Best Practice on Demand. Wir haben uns selber weitergebildet. Praktisch. Kostengünstig. Zielführend. Außerdem haben wir einige Grundsteine gelegt. Ein gutes Fundament.

 

Digtial Agentur auf Abwägen

Digitales Marketing, Social Media Marketing, Online Marketing, Riegelhof,

Wir schreiben das Jahr 2019. Und wir haben Geschichten geschrieben. Ein feines Experiment. Zum Finden und erfinden. Als Artisten sind wir ausgezogen, um unsere Kunst zu leben. Die Kunst Content zu produzieren und im Netz zu verteilen.

Fortsetzung folgt. Vielelicht.

#artistsinsights
#don’t panic. grow.